Platzregeln:

Spirit of the game...
"Spiele den Ball, wie er liegt. Spiele den Platz, wie Du ihn vorfindest. Verhalte Dich fair."
Aber um Dich fair zu verhalten, musst Du die Golfregeln kennen.
 

Ergänzend zur DGV/LGV Hardcard gelten folgende Platzregeln für den GC Rhein-Wied:

1. Aus (Regel 18.2):

Die Grenzen des „Aus“ sind durch weiße Pfähle und/oder weiße Linien gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.
Beim Spielen der Bahn 12 gilt: Ein Ball, der die Ausgrenze überquert und auf einem anderen Teil des Platzes zur Ruhe kommt, gilt als „Aus“.

2. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (UPV), unbewegliche Hemmnisse; Regel 16.1:

a: Alle angelegten Blumen- und Wildblumenbeete (markiert und eingekreist durch blaue Linien) sind Boden in Ausbesserung (UPV).
    Von diesen Flächen muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.

b: Alle angelegten Kräuter-Beete rechts vom Grün des Lochs 11 im Hang (Fussweg Richtung Loch 12) sind auch ohne Kennzeichnung Boden in Ausbesserung.
    Von diesen Flächen muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.

c: Die auf dem Platz mit Weidezaun eingegrenzten Flächen (Weideflächen für Schafe) gelten als unbewegliches Hemmnis.
    Das Betreten und das Zurückholen von Bällen aus diesen Flächen ist verboten. Von diesen Flächen muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.

d: Der auf dem gesamten Platz installierte Wildschutzzaun gilt einschließlich der Zaunpfosten als unbewegliches Hemmnis.

3. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (UPV) Regel 16.1:

UPV sind durch blaue Pfähle und/oder weiße Einkreisungen gekennzeichnet. Von diesen Flächen darf Erleichterung in Anspruch genommen werden.
Auch ohne besondere Kennzeichnung sind:
- frisch verlegte Soden
- mit Kies verfüllte Drainagegräben
- Baggerfahrspuren
- frisch neu gefüllte Stellen im Boden, frisch eingesätes Gras
- eingeebnete Maulwurfhaufen

UPV's.

4. Neuanpflanzungen / Junganpflanzungen (UPV) Regel 16.1:

Behindert eine junge Pflanze/Baum, (alle Neuanpflanzungen die mit Stützpfosten, Drahtverspannungen oder Gießringen versehen sind), die Standposition
oder den Raum des beabsichtigten Schwungs des Spielers, bzw. liegt der Ball in einem Gießring von einem neu gepflanzten Baum so darf straflos Erleichterung
nach Regel 16.1b in Anspruch genommen werden.

5. Kot von Wasservögeln:

Behinderung durch Kot von Wasservögeln ist gegeben, wenn ein Ball in einem solchen Umstand liegt oder der Raum des beabsichtigten Schwungs betroffen ist.
Liegt der Ball auf dem Grün, so ist Behinderung auch dann gegeben, wenn sich Kot von Wasservögeln auf der Spiellinie befindet.
Erleichterung nach Regel 16.1. Behinderung nach dieser Regel ist nicht gegeben, wenn nur die Standposition des Spielers betroffen ist.

6. Dropzone an Bahn 8 (rechts vorne vor dem Grün):

Die Dropzone ist ein Erleichterungsbereich nach Regel 14.3 (siehe Musterplatzregel E-1.3).
Liegt ein Ball in der Spielverbotszone, (Lage Bahn 8 gesamter Bereich rechts von und hinter dem Grün markiert durch rot-grüne Pfähle)
oder ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball, der nicht gefunden wurde, in der Spielverbotszone zur Ruhe kam, darf der Spieler:

- einen anderen Ball mit einem Strafschlag in der Dropzone (vor dem Grün eingekreist durch weiße Umrandung und mit „DZ“ gekennzeichnet) droppen, oder;
- Erleichterung mit Schlag und Distanzverlust nach Regel 17.I.d  mit einem Strafschlag in Anspruch nehmen.
- der Spieler darf keine Erleichterung nach Regel 17.I.d(2) oder 17.I.d(3) in Anspruch nehmen.

 Dropzone an Bahn 10 (unten in der Senke):

Die Dropzone ist ein Erleichterungsbereich nach Regel 14.3 (siehe Musterplatzregel E-1.3)
Liegt ein Ball in der Spielverbotszone, (Lage Bahn 10 unten, Ende der Spielbahn links, gesamter Bereich markiert durch rot-grüne Pfähle)
oder ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball, der nicht gefunden wurde, in der Spielverbotszone zur Ruhe kam, darf der Spieler:

-  einen anderen Ball mit einem Strafschlag in der Dropzone (unten in der Senke, eingekreist durch weiße Umrandung und mit „DZ“ gekennzeichnet) droppen, oder;
-  Erleichterung mit Schlag und Distanzverlust nach Regel 17.I.d  mit einem Strafschlag in Anspruch nehmen.
-  der Spieler darf keine Erleichterung nach Regel 17.I.d(2) oder 17.I.d(3) in Anspruch nehmen.

 Dropzone an Bahn 11 (unten links vom Weg):

Die Dropzone ist ein Erleichterungsbereich nach Regel 14.3 (siehe Musterplatzregel E-1.3)
Liegt ein Ball in der Spielverbotszone, (Lage Bahn 11 unten in der Schlucht, gesamter Bereich markiert durch rot-grüne Pfähle)
oder ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball, der nicht gefunden wurde, in der Spielverbotszone zur Ruhe kam, darf der Spieler:

-  einen anderen Ball mit einem Strafschlag in der Dropzone (unten links vom Weg, eingekreist durch weiße Umrandung und mit „DZ“ gekennzeichnet) droppen, oder;
-  Erleichterung mit Schlag und Distanzverlust nach Regel 17.I.d  mit einem Strafschlag in Anspruch nehmen.
-  der Spieler darf keine Erleichterung nach Regel 17.I.d(2) oder 17.I.d(3) in Anspruch nehmen.

7. Strafe für Verstoß gegen Platzregel:

Sofern die Golfregeln keine anderen Strafen vorsehen, gilt: Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel: Grundstrafe

 


Richtlinien zum zügigen Spiel:

Höchstspielzeit für 9 Löcher und nach 18 Löcher:
Zweiball: 1 Stunde 45 Minuten - 3 Stunden 30 Minuten
Dreiball: 2 Stunden - 4 Stunden
Vierball: 2 Stunden 15 Minuten - 4 Stunden 30 Minuten

Hinweise zu den Fahnenpositionen:
- blau vorne - weiß Mitte - rot hinten

Entfernungsmarkierungen: (jeweils Anfang Grün)
Pfahl (3 Ringe) Fairway rechts und links 200 Meter
Pfahl (2 Ringe) Fairway rechts und links / roter Teller 150 Meter
Pfahl (1 Ring) Fairway rechts und links / weißer Teller 100 Meter
Stein gelb Fairway Mitte 75 Meter - Stein blau Fairway Mitte 50 Meter

Sonderplatzregeln (zeitlich befristet) sind ggf. per Aushang bekannt gemacht.


Stefan Alfter
Spielführer im GC Rhein-Wied e.V.

(Stand: Oktober 2022)

Unsere Sponsoren

autohaus spies montemare montemare trinkkontor
       
autotechnik vogel city reisebüro die neue küche allianz versicherung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.