Neue Golfregeln ab Januar 2019

Die United States Golf Association und der Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews haben als oberste weltweite Regelinstanzen die Golfregeln grundlegend überarbeitet und dabei kaum einen Stein auf dem anderen gelassen.

Ziel: Das faire und herausfordernde Spiel zu erhalten, es aber gleichzeitig moderner, logischer und zügiger zu machen.

Statt der gewohnten 34 Golfregeln sind es nur noch 24. Dies ist im Wesentlichen Folge einer Neuordnung der Regelinhalte. Kurz gefasst: Kaum etwas ist künftig dort zu finden, wo es bisher stand. Zunächst natürlich gewöhnungsbedürftig, dient die neue Systematik der besseren Übersicht. Spielleitungen und Golfspieler werden künftig auch unterschiedlich angesprochen: Aus einem Regelbuch sind zwei geworden. Die eigentlichen Golfregeln umfassen alle Inhalte. Eine gekürzte Spieleredition der Golfregeln ( im gewohnten Regelbuchformat) enthält nur das, was die Spieler bei ihrem Spiel üblicherweise wissen müssen.

Hierzu das Informationsmaterial vom DGV, zu finden unter www.golf.de/dgv

>> Kurzeinführung Regeln 2019

>> DGV Themenblätter Arbeitshilfen

>> Videos zu ausgewählten Regeländerungen

Ab 2019 wird es zwei Versionen des Regelbuches geben:
- Vollversion der offiziellen Golfregeln ( für Referees und Verantwortliche)
- Spieleredition der offiziellen Golfregeln ( gekürzte Version; ausreichend für alle Spieler)

Helmut Gebauer
Spielführer